Skin, Folie vs. Lace, welche Basis? Vor- und Nachteile

Hochwertige Toupet, Haarteile, Zweithaar zum Discountpreis Forum Toupet, Zweithaar, Haarersatz Allgemein Skin, Folie vs. Lace, welche Basis? Vor- und Nachteile

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Flips Flips vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #288

    RanDee
    Participant

    Hallo zusammen,

    kann mir hier jemand aus Erfahrungsberichten mitteilen, welche Basis für ein HT welche Vor bzw. Nachteile mit sich bringt?

    Mein Stand der Dinge:

    Lace ist luftdurchlässiger, es kommt Wasser an die Kopfhaut, Schweiß kann abfließen, aber die Reinigung ist entsprechend schwieriger, weil der Kleber aus der Lace entfernt werden muss.

    Wie ist das bei Folie? Die Reinigung ist hier einfacher („abwischbar“). Aber wie ist das mit der Luftdurchlässigkeit? Muss ich mir das so vorstellen, dass ich ein Stück „Klarsichtfolie“ auf dem Kopf trage? Was ist wenn ich schwitze? Läuft mein Schweiß, dann seitlich an den Klebepunkten durch?

    #302
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Jonas,

    das ist ein sehr gute FRAGE.

    Früher hatte ich mich auch mit Händen und Füßen gegen ein Skin- bzw. Folientoupet
    gewährt. Also habe ich auch zunächst mit Laceteilen angefangen.

    Wahre Horrorgeschichten hatten mich zunächst von der Folie abgehalten. Viel Träger hatten
    davon berichtet, das sie sich am liebsten das Teil vom Kopf gerissen hätten, weil es einfach
    irgendwann so stark zum Jucken anfängt.

    Heute ist mir das klar. Wenn man Langzeit verklebt ist das je nach Empfindlichkeit irgendwann
    der Fall. Ich befestige das Skin Toupet aber lediglich für 3-5 Tage. Somit habe ich damit keine
    Probleme.

    Die Folie ist meiner Meinung nach robuster und pflegeleichter. Diese lässt sich z.B. alternativ auch mit
    Haarspray befestigen, was ich dann auch immer wieder mal mache. Ansonsten in der Regel mit
    Flüssigkleber und je nach Stärke der Folie auch mit Streifen.

    Nein keine “Klarsichtfolie”. Die Folie simuliert lediglich deine Kopfhaut. Wenn es gut gemacht ist denkt
    das menschliche Auge deine Kopfhaut zu sehen. Ich würde die Folie eher als milchig bezeichnen.

    So sieht das aus, wenn es gut gemacht ist und du ein knotenloses Skinteil hast.

    Injected Thin Skin Hair System Toupet

    Injektion Haar System Thin Skin Toupet Innenseite

    Also ich kam mit Lace nicht gut klar. Andere aber schwören darauf. Die Lace Basis hat eine netzartige
    Struktur. Wenn du ein solches French oder Swiss Lace nur an den Rändern und den Haaransatz
    verklebst hast du auf der überwiegenden Fläche außer an den verklebten Stellen eine gewisse
    Wasser- und Luftdurchlässigkeit.

    Verklebst du aber auch noch in der Mitte wird es schon weniger. Ein Lace ist meiner Meinung auch
    empfindlicher was den Verschleiß angeht. Man kann als Anfänger einfach mehr falsch machen.
    Dafür dürfte so ein Toupet etwas filigraner sein. Der Haaransatz lässt sich da meiner Meinung nach
    etwas natürlicher gestalten.

    Leider wirst du um das TESTEN nicht umhin kommen. damit du dann herausfinden kannst welches
    System dir besser taugt.

    Stelle dir auch die Fragen:

    Wie lange soll das Teil am STÜCK befestigt werden?
    Wie sieht es mit deinem Budget aus?
    Wie lange soll ein Haarteil tragbar sein?

    Viele Grüße Flips

    #312
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Jonas,

    was gibt es neues bei dir?

    Lese doch auch mal den Beitrag von User Hairenough hier.

    Er hatte zuvor auch immer eine Lace-Toupet getragen. Jetzt schildert er seine Erfahrung mit seinem neuen Skin bzw. mit dem Folienteil.

    Viele Grüße

    Flips

    #320

    RanDee
    Participant

    Hey, ich hatte die Tage mit einem User telefoniert, der mir seine Erfahrungen mit einem Folien-Teil mitgeteilt hat.

    Gerade für Anfänger macht es wohl Sinn mit Folie zu starten, da die Reinigung einfacher ist als bei einem Lace.

    Und zum Thema Luft-/Wasserdurchlässigkeit waren seine Aussagen: „Der Bereich, den das HT abdeckt, ist ja nicht die gesamte Kopfhaut. Außerdem ist das der Bereich bei einem Lace, wenn rundum mit Klebestreifen befestigt wird, auch nicht viel mehr“

    Kann das jemand so bestätigen? Klingt plausibel eigentlich.

    @ Flips: Bin noch fleissig im Informationen zusammensammeln. Aber bin mir sicher, dass ich den Schritt in den nächsten Wochen definitiv wagen werden!!! 🙂

    #321
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Jonas,

    du gehst das ganz richtig an. Laß dir Zeit. Denke aber auch bitte daran das eine Sonderanfertigung so um die
    10 Wochen dauert. Besser am Anfang 12 Wochen einrechnen.


    Gerade für Anfänger macht es wohl Sinn mit Folie zu starten, da die Reinigung einfacher ist als bei einem Lace.

    Aus meiner heutigen Erfahrung würde ich das auch so sehen. Bei der Folie gib es eben keine Knoten so wie bei einem Laceteil die durch Wasser, Feuchtigkeit, Klebe- und Reinigungsprodukte negativ beeinflusst werden können. Selbst wenn du ein Folientoupet mit Knoten hast liegen diese immer noch in der Folie und sind somit geschützt. Aber ein Skinteil würde ich auch nur in der Kombi Injektion und V-Looped kaufen. Das bedeutet dann im Ergebnis ohne Knoten. Nicht ganz so lange haltbar. Hängt auch vom Umgang ab, Aber dafür sehr natürlich. Gereinigt ist so ein Folienteil unproblematischer als die Lace. Besonderst dann wenn man noch keine Erfahrung hat und gerne alles selber machen möchte. Sei es um unabhängig zu sein, Geld zu sparen, oder auch BEIDES.


    Und zum Thema Luft-/Wasserdurchlässigkeit waren seine Aussagen: “Der Bereich, den das HT abdeckt, ist ja nicht die gesamte Kopfhaut.

    Je kleiner die Fläche des Haarteiles, desto weniger Kopfhaut wird abgedeckt. Das stimmt so.


    Außerdem ist das der Bereich bei einem Lace, wenn rundum mit Klebestreifen befestigt wird, auch nicht viel mehr”

    Das hatte ich dir ja schon in meiner letzten Antwort so geschildert. Nur wenn du es an den Rändern und der Front verklebst hast du auch einen Vorteil hinsichtlich Luft-/Wasserdurchlässigkeit.. Wenn du aber alle paar Tage dein Kopfhaut wäscht wirst du auch mit einem Skin keine Probleme haben.

    Melde dich mal wieder.

    Viele Grüße

    Flips

    #326

    Hairenough
    Participant

    @ RanDee

    „Gerade für Anfänger macht es wohl Sinn mit Folie zu starten, da die Reinigung einfacher ist als bei einem Lace.“

    Kann ich so bestätigen. Bzw muss ergänzen, dass nicht nur für Anfänger die Reinigung viel leichter ist. Ich hatte vorher 4 Jahre Lace und die Reinigung von Lace ist auf jeden Fall aufwendiger. Die glatte Oberfläche der Folie lässt sich ganz einfach reinigen beim Lace ist es durch die Netzstruktur schwieriger vor allem wenn du auf Flüssigkleber setzen willst.
    Der Kleber geht in die Netzstruktur.

    Ich schau jetzt nicht jedes mal auf die Uhr aber für die Reinigung /Folienhaarteil brauche ich nur ein paar Minuten. Das geht sehr schnell und ist für mich wie Zähneputzen.

    Und zum Thema Luft-/Wasserdurchlässigkeit waren seine Aussagen: “Der Bereich, den das HT abdeckt, ist ja nicht die gesamte Kopfhaut. Außerdem ist das der Bereich bei einem Lace, wenn rundum mit Klebestreifen befestigt wird, auch nicht viel mehr”

    Genau so ist es. Da hat dein Kollege dich richtig beraten. Ich habe mich in diesem Sommer auch aus beruflichen Gründen sehr viel in Düsseldorf aufgehalten Hochsommer viel unterwegs, Düsseldorfer Altstadt, Kö etc und der Unterschied ist wirklich zu vernachlässigen. Lace und Folie die tun sich da beide nichts. Kann mir starkes Schwitzen auch nicht erlauben.

    Du würdest einen Unterschied merken wenn du dein Lace Haarteil mit 2 kleinen Tapes befestigst dann wäre ja noch viel Netz frei aber wer macht das schon in der Praxis? Mir wäre das viel zu unsicher. Wenn du das Lace richtig gut verklebst dann bleibt von der durchlässigen Netzstruktur nicht mehr viel übrig. Das ist mal wieder ein schönes Beispiel von Marketing. Viele Hersteller werben ja für Lace mit diesem Argument der Luftdurchlässigkeit, Atmungsaktiv etc. Aber in der Praxis sieht das wieder ganz anders aus .

    Aber bin mir sicher, dass ich den Schritt in den nächsten Wochen definitiv wagen werden!!!  „

    Bin mir sicher du wirst den Schritt nicht bereuen im Gegenteil. Es ist wirklich ganz erstaunlich was volles Haar so bewirkt. Dein Umfeld wird dich mit ganz anderen Augen wahrnehmen. Eigentlich auch traurig aber so ist es nun einmal in unserer Gesellschaft. Volles Haar ist ein absolutes Schönheitsideal besonders auch für Männer.

    #327

    RanDee
    Participant

    Vielen Dank für eure Antworten, genau das schätze ich so an einem/diesem Forum!

    Gerade für Neulinge, wie mich, ist es unglaublich schwer, die richtigen und vor allem wahrheitsgemäßen Infos zu filtern. Wie Hairenough schon sagte, viele Hersteller werben mit Marketingversprechen, die schlichtweg Schwachsinn sind und danach ist die Enttäuschung groß. Das will ich vermeiden!

    Noch eine Zusatzfrage zum Thema Schwitzen:
    Wie muss ich mir das unter einem Skin Teil vorstellen? Läuft der Schweiß, der auf der Kopfhaut austritt, dann „ganz normal“ zwischen den Klebepunkten durch und sucht sich seinen Weg? Oder kann es vorkommen, dass sich Wasser darunter sammelt?
    Gleiches angewandt auf Wasser beim Duschen? Wie verhält es sich hier?

    Nochmals Danke für euere Erfahrungsberichte! 🙂

    #328
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @ RanDee

    Es ist sehr gut sich gerade am Anfang umfassend zu informieren. Trotzdem wirst du um das TESTEN nicht umhin kommen. Wir ALLE haben postive wie negative Erfahrungen mit unseren diversen Haarteilen und Anbietern gemacht.


    Läuft der Schweiß, der auf der Kopfhaut austritt, dann “ganz normal” zwischen den Klebepunkten durch und sucht sich seinen Weg?

    Die Folie soll ja atmungsaktiv sein. So beschreiben es die Hersteller. Nur wenn du z.B. das Teil voll verklebst wie soll da noch irgendwas nach aussen durch die Folie gelangen? Unter der Folie sammelt sich schon Feuchtigkeit durch das Schwitzen. Hängt eben von der Tragedauer ab.

    Wenn du das Haarteil aber alle paar Tage löst und deine Kopfhaut reinigst wirst du da kaum Probelme haben. Möchtest du das Teil den längere Teit befestigen?

    Gleiches angewandt auf Wasser beim Duschen? Wie verhält es sich hier?

    Wenn du es mindestens an den Ränder gut verklebst dringt da kein Wasser durch. Zumindestens habe ich davon nichts gemerkt. Das Wasser läuft ja beim Duschen über das Toupet nach unten. Da kann eigentlich kein Wasser eindringen.

    Viele Grüße

    Flips

    #332

    Rudi
    Participant

    Hallo!

    Genau so wie Flips es schreibt mache ich es auch. Nur an den Rändern verkleben. Beim Duschen ist dann alles gut. Ich wollte anfangs auch erst ein Lace Teil nehmen, habe mich dann doch für Folie entschieden. Alle 2 bis 4 Tage Reinigen dann gibts keine Probleme. Jetzt zur kalten Jahreszeit kommt man eh nicht so ins schwitzen.

    Grüsse Rudi

    #333
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @Hallo Rudi

    Ich verklebe schon die ganz Fläche. Ich habe da meine eigenen Befestigungsweg gefunden. Meine Zeitspanne ist aber nur so 3-5 Tage. Ich möchte einfach meine Kopfhaut alle paar Tage reinigen. Vielleicht berichte ich mal drüber. Ich meinte nur hinsichtlich der Frage von Jonas, ob beim Duschen durch das Toupet Wasser läuft, dass es wichtig ist die Ränder bzw. Übergänge gut zu verkleben.

    Inbesondere sollte das Haarteil passend sein und nicht über das eigene Haare an den Übergängen drüber gehen. Machen Zweithaarstudios auch immer wieder falsch. Denn nur so kann man ja die Ränder sauber verkleben. Aufgrund des Wasserfalls beim Duschen dringt ohnehin kein Wasser in das Toupet sein. So ein Szenario würde ich eher für das Schwimmen oder Baden sehen. Wie gesagt nur, wenn es nicht sauber an den Übergängen und an der Front verklebt ist.

    Viele Grüße Flips

    #370

    Stefan
    Participant

    Da hätte ich noch ne Frage zu Injected Skin Teilen.

    Hier wird ausschließlich zur Kombi geraten. Warum nicht nur Injected Skin OHNE V-looped front?

    Lg Stefan

    #418
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @ Hallo Stefan

    Nur mit dem Thin Skin Injektion Haar System lässt sich kein wirklich natürlicher Haaransatz bewerkstelligen. Laut Auskunft des Fachpersonals der Firma in China benötigt das Injected Thin Skin Hair System eine Mindeststärke der Folie von ca. 0,08 mm. Das ist der eine Punkt. Die Folie ist dann zu dick für einen wirklich unsichtbaren Haaransatz. Der zweite Punkt ist das sich Injektion Haar eben nicht so leicht rückwärts kämmen läßt. Dafür ist die V-Looped Technik besser geeignet.

    Bei der V-Looped Integration ist das Haar ja geliftet. Es steht mehr nach oben. Fällt nicht so flach nach unten. Eignet sich besser für Volumenfrisuren. Da aber nicht JEDER ein hohes Volumen und einen hohen Stand möchte setzt man halt für den Hauptteil des Toupets das Injected Thin Skin Hair System ein. Damit kann man erreichen, das dass Haar vom Wirbel aus flach fällt.

    Viele Grüße

    Flips

    #582
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Anmerkung:

    Aber selbstverständlich kann man auch nur Injekted Thin Skin bestellen. Inbesondere dann wenn der Haaransatz keine große Rolle spielt, weil man die Haare ohnehin immer in die Stirn kämmt oder fallen lässt.

    Viele Grüße

    Flips

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.