Wann sieht ein Toupet aus wie ein Toupet?

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Flips Flips vor 3 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #362
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Ich möchte mal diese Frage in den Raum werfen. Und wie verhindert man das ein Toupet aussieht wie ein Toupet? Wie sollte das Haarteil beschaffen sein? Und wie geschnitten?

    Ich werfe hier mal ein paar Stichpunkte in den Raum:

    • Zu starke Haardichte
    • Zu kompakte Front
    • Unnatürlicher Haaransatz
    • Zu dichter Haaransatz
    • Gerade Haaransatzlinie
    • Gleichmäßige dichte der Haare
    • Haare immer in die Stirn gekämmt
    • Kein sichtbarer Haaransatz
    • Zu wenig Unruhe in den Haaren bzw. der Frisur
    • Schlechte Haarqualität
    • Schlechte Frisur

    Was fällt euch noch ein? Wann merkt man das JEMAND ein Toupet, Haarteil trägt. Gibt es dafür typische Muster? Wie kann man verhindern das andere Person es erkennen?

    Viele Grüße

    Flips

    #380

    Hairenough
    Participant

    Sehr schöne Liste Filps.

    Ich denke der Punkt “ schlechte Haarqualität“ der Bedarf noch gesonderter Betrachtung. Die Haarqualität ist für mich der wichtigste Punkt überhaupt. Bei den meisten aufgeführten Punkten kann man immer noch tricksen und ausbessern. Stimmt die Haarqualität nicht dann ist so gut wie nichts mehr zu machen. Die Haardichte die würde ich nicht unbedingt an einen Toupet oder Nicht Toupet Look festmachen sondern vielmehr ist das Problem meiner Ansicht nach, dass die einzelnen Haare oft zu dick sind bei minderwertigen Haarteilen damit meine ich den Durchmesser des einzelnen Haares. Selbst wenn du ein Haarteil mit sehr geringer Dichte hast und schön Kopfhaut zeigst kann ein Haarteil sehr unnatürlich wirken wenn die einzelen Haare zu dick sind. Stimmt aber die Dicke der Haare kannst du auch mit sehr hoher Dichte einen sehr natürlichen Look kreieren.

    Ein wichtiger Punkt der noch fehlt ist natürlich noch die richtige zum Echthaar passende Haarfarbe.

    Auch ein schlecht eingefärbtes Haarteil wenn die Haare zu einer farbeinheitsbrei Masse werden. Man denkt vielleicht nicht gleich an ein Toupet aber an gefärbte Haare.. ist bei männern heute schon akzeptiert zieht aber trotzdem blicke auf sich die man sich sparen kann wenn die haare gut eingefärbt werden.

    Auch der Haarglanz ist wichtig-gehört zur Haarqualität. Stumpf wirkendes Strohhaar zieht auch nicht gerade positive Blicke aufs Haarteil…

    Ganz wichtig ist aber auch die eigene Ausstrahlung. Wie gehe ich selbst mit dem Haarteil um. Empfinde ich es als Fremdkörper kann mich das beste Haarteil entlarven wenn ich total verkrampft im jedem Gespräch Denke “ Oh man ob der oder die was merkt…..“?

    Du musst wie ein Boss auftreten und nicht wie ein Häschen dann hast du schon gewonnen.

    Im übrigen eine schlechte Frisur etc haben viele Menschen mit oder ohne Toupet…….

    #393

    RanDee
    Participant

    Im Supermarkt stand neulich ein chinesischer Staatsbürger vor mir. Da es draußen geschneit hat, waren seine Haare natürlich nass. Beim genaueren Betrachten viel mir dann auf, dass seine Haare platt und ja irgendwie seltsam aussahen. Ich hatte mir dann nichts dabei gedacht, aber wie ich ihm dann auf die Tonsur hinten geschaut hatte, konnte man deutlich die Waben einer Lace erkennen.

    Schwarze dunkle Haare sind hier natürlich besonders gefährdet. Aber bei einem Lace System sollte man darauf auch achten, besonders an solchen Stellen. Achja am Haaransatz trug er einen Pony – wahrscheinlich auch hier keine gebleichten Knoten.

    Das war für mich ein Paradebeispiel für ein sehr schlecht gemachtes und auffälliges System.

    #395
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @Hallo Hairenough

    Ich denke der Punkt ” schlechte Haarqualität” der Bedarf noch gesonderter Betrachtung. Die Haarqualität ist für mich der wichtigste Punkt überhaupt.

    Absolut!!! Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Ich kann einen klaren UNTERSCHIED zwischen normalem indischen Echthaar, welches in der Regel für Stockteile verwandt wird und z.B. chinesischen Remy Haar sehen. Noch deutlich natürlicher dürfte chinesisches Virgin Haar sein da dieses nur minimal bearbeitet wird. Für mich kommt in Zukunft nur noch dieses Haar in FRAGE. Du hast diesen Haartyp ja jetzt auch SCHÄTZEN gelernt.

    @ Hallo RanDee

    Du hast eine derart scharfe Beobachtungsgabe das es einen ja fast schon angst und bange wird. *grins

    Im Ernst bei dir meint man eben nicht einen Beginner in Sachen Zweithaar vor sich zu haben. Du scheinst Dinge zu erkennen die man eigentlich nur WISSEN kann, wenn man schon selbst Erfahrungen mit dem TRAGEN von einem Toupet hatte. Inbesondere beobachtet man dann auch erst ANDERE nach diesen Kriterien. Zuvor macht man sich darüber in der Regel überhaupt kaum Gedanken. Bist du aus dem Fach?

    Viele Grüße

    Flips

    #427

    RanDee
    Participant

    @ Flips

    Soll ich das nun als Komplikent nehmen? 😛
    Nein ich bin nicht vom Fach, sondern ein ziemlicher Laie (im Gegensatz zu den meisten hier). Wie ich da drauf kommen? Ganz einfach: ich trage eben noch(!) kein HT. Ich hab gefühlt schon ganze Nächte damit verbracht, mich einzulesen und zu informieren. Will eben jedes Für und Wider vorher abklären 😉

    Denke bei meinem Beispiel hier oben war das für jeden sehr offensichtlich – m. M. nach ein Ultra schlechtes HT.

    #428
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @ Hallo RanDee

    Soll ich das nun als Komplikent nehmen? 😛

    Natürlich!!! 😛

    Ja das erste Mal ist immer sehr aufregend. War bei mir auch so. Ich bin auf und ab gelaufen. Habe mich
    geschätzte tausend mal im Spiegel angeschaut. Es ist schon ein Einschnitt in das Leben. Ein Haarteil beschäftigt
    dich schon. Den einen mehr und den anderen weniger. Aber man geht wohl nie aus dem Haus bevor
    man alles nochmals gecheckt hat. Wahrscheinlich mehrmals.

    Andre Agassi, Ehemann von Stefi Graf. Beides einst Top Tennispieler hat in seiner Biografie berichtet wie
    das Haarteil sein Leben bestimmt hat. Seinerzeit lief er mit einer Mähne rum. Und ich dachte immer das
    sind seine Haare. Aus der Distanz kann man das ohnehin nicht sehen. Niemand hat das scheinbar bemerkt.
    Gut er war sehr jung. Da erwartet man gar nicht das einer ein Haarteil trägt. Jetzt läuft er glücklich mit einer Glatze
    rum. Hat dann irgendwann eine Zäsur gemacht.

    Aber wahrscheinlich macht man sich da eh zu viele Gedanken drüber. Jemand der einen nicht kennt und auch sonst keine Ahnung von der Materie hat vermutet erst gar nicht das man eines trägt. Insofern wird auch niemand das erkennen. Es sei den es ist so schlecht wie das von dir zuvor geschilderte.

    Wir streben natürlich die Perfektion an. Wir möchten ja auch das Personen die uns kennen nichts merken. Unser Toupet als vollkommen natürliches Haar wahrnehmen.

    Wie wird deine Strategie nun sein? Hast du bedenken auf einmal mit vollen Haar zu erscheinen? Wirst du step ny step die DICHTE erhöhen?

    Viele Grüße

    Flips

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.