Kopfabdruckerstellung mit "AquaCast-Kopfabdruckfolie"

Hochwertige Toupet, Haarteile, Zweithaar zum Discountpreis Forum Toupet, Zweithaar, Haarersatz Allgemein Kopfabdruckerstellung mit "AquaCast-Kopfabdruckfolie"

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Nero vor 2 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #847

    Nero
    Participant

    Hallo,

    Flips hatte mich darum gebeten, mal einen Erfahrungsbericht zur AquaCast Kopfabdruckfolie zu schreiben.

    Die AquaCast Kopfabdruckfolie ist ein quadratisches bzw. rechteckiges (in verschiedenen Größen bestellbar), flaches Teil aus Kunststoff, welches sich in in heißem Wasser ausdehnt und modulierbar wird und ist eine Alternative zur konventionellen Erstellung eines Templates aus Klebeband und Folie.

    Schritt 1. Genug Wasser erhitzen und in eine Schüssel geben, soviel dass das Teil vollständig bedeckt wird. Wasser soll ca. 80 Grad heiß sein. Bei Verwendung von einem Wasserkocher wartet man nach dem Kochen am Besten um die 4 Minuten bevor man es hinein legt, weil es sonst möglicherweise zu heiß ist. Danach wartet man bis das Teil durchsichtig wird (dauert ca. 3 Minuten, meiner Erfahrung nach eher weniger).

    Schritt 1. Die Folie aus dem Wasser nehmen und auf den Kopf legen. Nach allen Seiten ausbreiten, so dass so viel wie möglich vom Kopf bedeckt ist.

    Schritt 3. Noch während die Folie durchsichtig ist die benötigte Fläche mit einem Permanentmarker/Edding einzeichnen. Dabei zügig arbeiten bevor die Folie weiß wird (dauert auch so 3 Minuten).

    Schritt 4. Die Folie so lange auf dem Kopf lassen bis sie zu einem milchig- weißen Plastik ausgehärtet ist.

    Schritt. 5 Das Teil vom Kopf nehmen und entlang der Außenlinie zuschneiden. Fertig.

    Grundsätzlich sollte man sich auch hier eine zweite Person zur Hilfe holen.
    Zur Bezugsquellenermittlung füttere man doch bitte die Suchmaschine mit dem Begriff „aquacast kopfabdruck“ oder so… 🙂

    Viele Grüße

    Nero

    #858

    Hairenough
    Participant

    Genau dieser Punkt

    Schritt 3. Noch während die Folie durchsichtig ist die benötigte Fläche mit einem Permanentmarker/Edding einzeichnen. Dabei zügig arbeiten bevor die Folie weiß wird (dauert auch so 3 Minuten).

    Spricht gegen das Konzept. Ich weiss aus Erfahrung das gerade das Einzeichnen sehr viel Überlegung und Zeit in Anspruch nimmt.

    Ich würde immer auf die alte klassisch bewährte Template Erstellung zurück greifen. Hat bis jetzt immer gut funktioniert warum ändern? Probleme gab es doch gar nicht mit dem Template sondern mit den Haarteilen selbst. Warum daraus ein Problem machen?

    Nette Idee aber am Markt vorbei entwickelt. Zumal hier ja auch 2 Personen nötig sind mit dem Nachteil der geringen Zeit für die Einzeichnung. Also für den wichtigsten Arbeitsschritt zu wenig Zeit.

    #860

    Nero
    Participant

    Man kann doch -bevor man zur Kopfabdruckfolie greift- mit einem hautfreundlichen Stift die benötigte Fläche in aller Ruhe auf blanker Kopfhaut einzeichnen und dann, wenn man die Folie drauft hat, einfach nachzeichnen? Das Nachzeichnen dauert keine Minute.

    Und es gibt durchaus die Erfahrung, dass ein herkömmliches Template aus Klebefilm und Folie mit der Zeit schrumpft, WENN man es nicht stabil genug herstellt. Das passiert mit dem Material aus der Kopfabdruckfolie nicht.

    Grundsätzlich ist diese Kopfabdruckfolie hier ziemlicher Luxus und natürlich geht’s auch mit der klassischen Methode. Aber am Markt vorbei entwickelt finde ich das nicht.

    #861

    Hairenough
    Participant

    Die Schrumpfproblematik ist aber wirklich nur bei haudünnen Templates gegeben die beim Hersteller nicht ordentlich aufbewahrt werden.- Hitzeproblematik..

    Zur Haltbarkeit möchte ich noch hinweisen das sich Templates ja auch mit der aktuellen Haarlinie verändern. Und gerade wenn man 20-50 Jahre alt ist wird sich da noch einiges tun und daher sehe ich den Sinn für ein Template was sehr lange hält nicht gerade gegeben- als Mehrwert- wenn es in den meisten Fällen sowieso regelmässig angepasst werden muss bzw. sollte.

    Aber das ist ja nur meine Meinung zu dem Produkt. Trotzdem vielen Dank für den Test. Einfach klasse, dass das Forum hier solche Infos für die User bereithält. Also Danke an dich und an Filps für die Idee zum Test. Wir profitieren alle davon wenn hier öfters mal neue Produkte vorgestellt werden. Finde diese Entwicklung grossartig.

    Gruss

    Michael

    #868
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @ Hallo Nero,

    ganz toller Bericht. Vielen Dank hierfür. Ich werde den Bericht später einmal mit Bildern versehen. Das hilft dann bestimmt besser zu verstehen wie SINNVOLL diese ist.

    Eine AquaCast-Kopfabdruckfolie ist ganz bestimmt nicht am Markt vorbei entwickelt. Sie macht sehr viel Sinn. Ich lasse meine Kopfabdrücke bzw. Templates nur mit AquaCast erstellen. Würde mir wünschen das ihr alle hier nur eine solche einsendet.

    Ok, wenn ich mehr Zeit habe werde ich näher darauf eingehen.

    Nochmals an Nero vielen herzlichen Dank für deine Mühe.

    Viele Grüße

    Flips

    #873

    Nero
    Participant

    Gerne, kein Problem.

    will noch dazu sagen, die Folie kommt natürlich auch mit einer bebilderten Anleitung daher.

    #892

    Matthias
    Participant

    Hallo,

    so hab jetzt ein Teplate mit Folie und Klebestreifen mithilfe meines Vaters erstellt, bin da aber überhaupt nicht sicher, ob das was nützt. Würde jetzt doch gerne AquaCast ausprobieren, hab aber nur einen Anbieter gefunden im Netz. Daaher würde mich mal interessieren, wo ihr das bestellt und ob 60 Euro ein realistischer Preis ist?

    Viele Grüße

    Matthias

    #893

    Nero
    Participant

    Hallo Matthias,

    60 € kostet nur die große Größe. Die brauchst du sicher nicht. Die ist für ein Full Cap Template geeignet.
    Du brauchst maximal die 15 x 20 cm. Vielleicht reicht auch die 15 x 15 cm. Du musst bedenken, dass sich die Maßangaben auf den „trockenen“ Zustand beziehen, wenn sie sich noch nicht durch das Einlegen in Wasser ausgedehnt hat. Man kann also viel mehr abdecken als die angegeben 15 x 15 cm bzw 15 x 20 cm. Welche von den beiden du jetzt aber genau brauchst, ist schwer zu sagen. Wenn ich mich recht entsinne kann man mit der 15 x 15 cm einen Bereich von 500 Quadratzentimeter abdecken. Bin mir aber nich sicher. Dafür solltest du sicherhetishalber mal beim Anbieter nachfragen.

    #894

    Matthias
    Participant

    Hallo Nero,

    hab mir deine Worte jetzt mal zu Herzen genommen und gerade das mittlere Exemplar bestellt. Bin gespannt, ob es sich lohnt. 🙂
    Danke für die Tipps!

    Gruß

    Matthias

    #962

    Matthias
    Participant

    Hallo, so, mein Aquacast ist eingetroffen. Sieht etwas klein aus. Mich würde interessieren, ob Aquacast reissen kann wenn man es weich gemacht hat und dehnt? Ich brauche wohl fast die doppelte Größe als wie es jetzt ist. ich habe 20×15 cm bestellt. Die 2.Frage wäre noch, ob man wenn man sich etwas dusselig anstellt, man die Maske durch erneutes eintauchen in Wasser mehrmals benutzen kann, falls man mit dem 1.Ergebnis nicht zufrieden ist. Hoffe, die Fragen sind nicht zu dusselig. 🙂
    Gruß
    Matthias

    #970

    Nero
    Participant

    Hallo,

    also das sind ziemlich schwere Fragen, die ich leider nicht guten Gewissens beantworten kann. Zwar dehnt sich die Folie von der Ursprungsgröße ordentlich aus, aber ob sie dann die doppelte Größe erreicht, weiß ich nicht.
    Laut Beschreibung müsste die Größe aber für große Flächen geeignet sein. Die nächst größere wäre ja für den ganzen Kopf, also für Full Caps.

    Zweite Frage weiß ich leider auch nicht zu beantworten. Bei mir funktionierte gleich alles beim ersten Durchgang.

    Ich kann dir nur raten, mal beim Anbieter anzurufen und zu fragen. Bleibt wohl nix anderes übrig, wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Nicht, dass es am Ende nicht passt und du hast Geld für nix ausgegeben. Wenn sie dir zur Größeren raten, dann kannst du die jetzige bestimmt noch zurückschicken.

    Sorry, dass ich dir nicht besser weiterhelfen konnte.

    viele Grüße

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.