↑ Zurück zu Vorstellungsrunde

Hey Leute! Ich, Daniel (aus Österreich), stelle mich vor!

Hochwertige Toupet, Haarteile, Zweithaar zum Discountpreis Forum Vorstellungsrunde Hey Leute! Ich, Daniel (aus Österreich), stelle mich vor!

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Flips Flips vor 3 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #764

    Daniel
    Participant

    Hallo, liebes Forum.

    Ich bin Daniel, 27 Jahre alt und will bald den ersten Schritt zum Zweithaar machen.

    Am meisten interessieren mich Toupets für den oberen Bereich des Kopfes, deswegen gleich mal zwei erste Fragen dazu:

    1.: Ist es möglich, ein Toupet zu tragen, welches eine eher niedrige Dichte hat? Mein Haarkranz ist selbst nicht so dicht – gibt es da Toupetmöglichkeiten, die realistisch wirken? Ich mein, selbst etwas weniger Haare können gleich mehr ausmachen wenn man sie etwas länger lässt, vllt. würde die richtige Länge dann passen? Wäre sehr dankbar, wenn mir hier jemand das Thema Toupet-Dichte und Übergänge zu den Seiten/Haarkranz etwas erklären könnte.

    2. (hängt auch etwas mit der ersten Frage zusammen): Ich würde ein Toupet bevorzugen, welches flächenmäßig nicht ganz so groß ist. Also mir würde es am meisten gefallen, wenn das Toupet einen bereits fortgeschrittenen Norwood-Status simuliert und nicht völlig „versteckt“, dass ich jemals Haarausfall hatte. Eine Frisur wie zB Kevin Spacey schwebt mir da konkret vor. Also Hinterkopf/Tonsur halbwegs bedecken, aber die Front darf ruhig eine „hohe Stirn“ bleiben, bzw. „extrem-hohe-Geheimratsecken-Style“.

    Ich habe zwei Bilder angehängt, welche vom „Style“ und der Haarsituation ungefähr das zeigen, was ich gerne hätte. (Beim Bild mit den 4 Abfolge-Bildern geht es mir vor allem um das Zweite und Dritte Bild. So hätte ich es gern!)

    Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt! 🙂

    Liebe Grüße

    Daniel

    #767
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Daniel,

    ein herzliches Willkommen hier in unserer Zweithaar-Gemeinschaft. Leider komme ich erst jetzt dazu dir zu antworten. Als Einsteiger rate ich dir dringend dir viel Zeit zu nehmen und dir erst ein solides Grundwissen anzueigenen. Das wird dir helfen viel Geld zu sparen und Fehleinkäufe zu vermeiden. Ganz ohne Experimentieren wird es aber wohl bei auch bei dir nicht gehen. Ich kenne fast keinen Zweithaarträger der nicht auch das ein oder andere Haarteil in den Sand gesetzt hast oder aber zu überteuerten Preisen eingkauft hat. Deshalb gilt besonderst bei der Anschaffung von Zweithaar sich gut zu informieren über Systeme, Kosten, Handhabung, etc.

    Zu deinen anderen Fragen:

    Ich würde dir den Tipp geben zunächst mehrere gute Zweithaarstudios zu besuchen und dich beraten zu lassen. Ich bin am Anfang von einen zum anderen Studio getourt, Auch du wirst so einen großen Input an Informationen erhalten, wenn du dich gezielt auf die Termine vorbereitest und auch geeignete Fragen stellst. Du mußt ja zunächst nichts kaufen. Laß dich einfach beraten,. Erzähle denen das gleiche wie du in deinen Eingangsvorstellung geschildert hast.

    Das ist der beste Tipp den ich einem Einsteiger geben kann. Erst dann solltest du dich daran WAGEN ein Toupet z.B. hier oder anderst wo Online zu bestellen.

    Ich habe zwei Bilder angehängt, welche vom “Style” und der Haarsituation ungefähr das zeigen, was ich gerne hätte. (Beim Bild mit den 4 Abfolge-Bildern geht es mir vor allem um das Zweite und Dritte Bild. So hätte ich es gern!)

    Ich mußte die Bilder leider Löschen, weil diese Rechte Dritter berühren. Bitte verlinke zukünftig einfach auf das gewünschte Bild. So kommem wir nicht in Gefahr abgemahnt zu werden.

    Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

    Viele Grüße

    Flips

    #768

    Daniel
    Participant

    Danke dir, Flips, für die Antwort. Jedoch hast du leider garnix direktes auf meine Fragen geantwortet, lediglich gute allgemeine Startertipps gegeben. Ich habe mir schon einen Termin mit einem Haarstudio ausgemacht und werde dort ein Gesrpäch führen.

    Du wirst doch aber wohl genug Erfahrung haben, um zumindest ein bisschen auf meine Fragen konkret einzugehen, oder? Mir wäre alleine psychisch sehr damit geholfen wenn ich zu diesen zwei speziellen Fragen einmal klare Antworten bekomme.
    Denn diese Ungewissheit ist das Problem.

    Es ist nämlich so:
    Ich glaube, ich habe diese DUPA, sprich: mein gesamter Kopf dünnt aus. Auch meine Seiten und Nacken sind betroffen.
    Ich weiß nicht, wie weit und wie schnell dies fortschreiten wird, belastend ist es aber auf alle Fälle.

    Meine seelische Beruhigung war bisher immer folgendes Szenario: Haare oben sehr dünn oder ganz weg -> ein kleines Toupet drauf, welches von der Dichte her zumindest ansatzweise zu meinem eher ausgedünntem Haarkranz passt.
    Rein optisch ist es ja oft so, dass „adrette“ Männerfrisuren öfters die seitlichen und Nacken-Haare (also den unteren haarkranz) ohnehin gekürzt bekommen (und daher auch die Dichte optisch nichtmehr die der oberen längeren Haare hat) -> Ich versuche mir also auszumalen oder einzureden, dass ein dünner Haarkranz eben durch ein Toupet oben ergänzt werden kann, solange das Toupet eine eher geringe Haardichte hat und eben auch nicht direkt einen Norwood-0 Status simulieren, sondern eben eher einen mit Hoher Stirn (wie Kevin Spacey zB.). Deshalb Wichtig für mich (auch aus psychologischer Sicht): Das Toupet sollte nicht bis zu meiner originalen Haarlinie von Früher (also niedrige Stirn) führen, sondern darf ruhig schon in der mitte des Oberkopfes enden, oder sogar noch weiter hinten, also die reine Tonsur-Gegend bedecken.

    Ich habe jetzt versucht, es so genau wie möglich zu beschreiben. Deshalb bitte ich dich Flips, dass du zumindest mit deiner bisherigen Erfahrung darauf antworten kannst, ob du ähnliche Fälle kennst, usw. Mir wäre wirklich geholfen damit.
    Ich möchte nämlich wissen, ob meine Hoffnungsfantasien lächerlich und unrealistisch sind, oder ob es wirklich möglichkeiten in diese Richtung gibt.

    Danke dir für die Arbeit die du dir hier machst! Und ich wollte nicht unfreundlich „klingen“, bin nur sehr auf der Kippe im Moment!

    LG

    Daniel

    #770

    Nero
    Participant

    Hallo Daniel,

    grundsätzlich kann man eigentlich jede Dichte realisieren. Es gibt ja schließlich einige Leute, die ausgedünntes Resthaar haben und mittels eines Haarteils ein natürliches Ergebnis erzielen. Je nachdem wie niedrig deine Dichte sein soll, kommt halt eher eine Folien- oder eine Lace-Montur infrage.

    Zu deiner zweiten Frage: Es wird ein Kopfabdruck angefertigt. Dieser kann nach persönlichen Präferenzen gestaltet werden. Je nachdem wie viel Haarwuchs simuliert werden soll. Man kann z.B. Geheimratsecken einbauen oder halt wie in deinem Fall deutlich fortgeschrittene Geheimratsecken mit hoher Stirn usw.

    Also rein theoretisch alles kein Problem. In einem Haarstudio solltest du dich aber trotzdem beraten lassen, nach Möglichkeit sogar in mehreren. Dein Wunsch ist schon recht individuell und es gibt zumindest in diesem Forum sicher niemanden, der Erfahrungen mit sehr niedrigen Haardichten hat.

    #771
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @ Hallo Daniel

    Danke dir für die Arbeit die du dir hier machst! Und ich wollte nicht unfreundlich “klingen”, bin nur sehr auf der Kippe im Moment!

    Du hast überhaupt nicht unfreundlich geklungen. Das passt schon! Ich kann dich sehr gut verstehen. Aber bestimmt gibt es auch für dich eine gute Lösung.

    Mitglied Nero hat das sehr gut beschrieben. Ich kann hier leider nur Mitglieder betreuen die schon genau wissen was sie möchten.

    Du wirst aber auch irgendwann soweit sein. Informiere dich gründlich. Nutze ruhig die Kompetenz guter Zweithaarstudios.

    Ich kann dir alles bestellen, wenn du mir genau sagst was du möchtest. Natürlich unterstütze ich dich auch bei deiner Entscheidung. Nur ein so spezieller Fall wie deiner erfordert eine gründliche Beratung durch ein Fachstudio. Das können wir hier aber nicht leisten.

    Viel Erfolg DIR

    Flips

    #773
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Daniel,

    gibt es bei dir schon was NEUES? Warst du schon in einem Zweithaarstudio?

    Viele Grüße

    Flips

    #780

    Daniel
    Participant

    Hey,

    Ich habe zumindest schon mit einem Haarstudio in einer größeren Stadt in meiner Nähe Kontakt aufgenommen und die Chefin ein wenig ausgefragt. Sie hat grundsätzlich recht zuversichtlich geklungen, was meine Wünsche/Vorstellung betraf, jedoch bin ich mir nicht ganz sicher, ob sie wirklich genau verstanden hat, was ich meine.

    Ich werde mir demnächst einen Termin ausmachen, wo ich dann vor Ort gezeigt bekomme, wie es funktioniert usw.

    Jedoch bin ich noch immer sehr verunsichert was diese Wünsche/Vorstellungen betrifft:

    Im Internet sieht man durchgehend nur Toupets, die einen völlig vollen Norwood 0-1 Status zeigen. Ich konnte nichts zu meinen Vorstellungen recherchieren, da ich nichts finde.

    Meine einzigen Anhaltspunkte sind ein paar Praxis-Videos vom Verklebe- und Einschneide-Prozess auf Youtube (da habe ich einige Männer gesehen, die einen sehr dünnen Haarkranz mit niedriger Dichte übrig hatten und diesen dann durch ein großflächiges Toupet besetzten) und diverse Listen von Stars, die mehr oder weniger „heimliche Haarteil-Träger“ sind, damit aber keinen vollen Haarstatus simulieren sondern eher etwas in Richtung Norwood 2-3 (Kevin Spacey zB., dessen Frisur ich ja in etwa für mich selbst wünschen würde).

    Deswegen möchte ich meine Fragestellung an euch alle hier noch etwas erweitern:

    Ihr kennt ja alle die „Haar-Inseln“ die oft noch übrig bleiben in der vorderen Stirngegend, wenn der Haarausfall fortschreitet und die Betroffenen oben so gut wie nichts mehr übrig haben, außer eben diese „Haarinseln“. Nicht alle haben die, aber ihr wisst was ich meine, oder?

    Ich persönlich finde ja, dass diese Inselchen (solang sie noch genug Haare beinhalten) noch ganz viel dazu beitragen, das Gesicht einzurahmen (was der wichtigste Teil der Haar-Optik für mich ist).

    Ist es theoretisch möglich, eine solche Haar-Insel per Folienteil (sehr geringe Dichte) zu erstellen und natürlich aussehen zu lassen?

    Ich frage vor allem deswegen, weil es mir eben nicht darum geht, eine volle Frisur zu haben – ich kann mich damit abfinden, dünneres Haar oder eine hohe Stirn zu haben. Womit ich mich jedoch nicht abfinden kann, ist der Gedanke daran, dass da eine völlige Glatze oben drauf ist. Also Haarteile mit sehr niedriger Dichte für die SImulation von hohen Geheimratsecken, oder eben einer solchen Haarinsel oben.

    Ist sowas möglich?
    Und wenn ja, habt ihr irgendwelche Referenzen für mich parat, im internet? Ich wäre sehr dankbar wenn ich auch nur wenigstens ein einziges Mal Toupet/Haarteil-Beispiele und -styles sehen könnte, die eben NICHT nur einen völlig unversehrten, vollen Haarstatus zeigen.

    Hoffe, ihr versteht mein Anliegen.

    Beste Grüße

    Dani

    #781

    Nero
    Participant

    Das hier kommt deine Wünschen möglichwerweise näher

    Es handelt sich hier um ein Haarteil mit ordentlich Geheimratsecken.

    Deine Frage, ob man eine Haarinsel mit einem Toupet realisieren kann, kann ich dir leider nicht gewissenhaft beantworten.

    #783

    Daniel
    Participant

    Nero, danke ja, genau sowas in die Richtung. Ist das wirklich ein Haarteil, bzw woher weißt du das? Steht ja nichts dabei…

    Und wenn es eines ist – was ist nun Haarteil und was sein eigenes Haar? 🙂

    LG

    #784

    Nero
    Participant

    Das Video ist von einem User aus diesem Forum http://www.toplace.com/forum/showthread.php?tid=6195

    Es ist eine Ultra Lace Base. Neben den bekannteren French- und Swiss Lace gibt es nämlich noch Super Fine Swiss Lace und eben Ultra Lace. Die letzten beiden sind am unsichtbarsten, aber auch sehr fragil. Die Haltbarkeit liegt glaube ich bei 1 – 2 Monaten im Schnitt. Auch können diese beiden nur eine geringe Dichte haben, was für dich ja ganz passend ist.

    Was nun Haarteil ist und was sein egenes Haar, kann ich dir leider auch nicht sagen

    Beste Grüße

    #785

    Hairenough
    Participant

    Hallo,

    erstmal kurz zum Video. Wenn du so ein Haarteil wie im Video suchst dann ist das alles kein Problem. Für dich kommen dann die sehr dünnen Lace (wie Ultra Lace, Hollywood Lace ) aber auch Folien Teile in Frage. Hier kann dann ruhig Kopfhaut durchschimmern und man siehst trotzdem kein Basismaterial weil es so fein ist. Nachteil ist natürlich die Tragezeit die nicht besonders lang ist. Bei den sehr dünnen rechne mal mit höchstens 6-8 Wochen

    Hast du die Möglichkeit in einer kleinen Bleistiftskizze, die kann ganz grob sein, einmal einzuzeichnen wo deine eigenen Haare sind/anfangen und wie du dir die Form des Haarteils vorstellst-am besten dann in einer anderen Farbe. Die Ansicht natürlich von oben.

    Dann kann man dich weitaus besser beraten und vor allem auch sehen ob es Sinn macht. Denn du kannst so gut wie jede Form eines Templates in Auftrag geben und die knüpfen dir da Haare drauf ob es aber im Alltag in der Praxis Sinn macht ist wieder eine ganz andere Frage.

    Ich kann dich sehr gut verstehen. Bei meinen ersten zwei Haarteilen war ich „übervorsichtig“ habe mir Haarteile mit grossen Geheimratsecken bestellt ich wollte auf Nummer sicher gehen das es niemand bemerkt. Aber das war vollkommen unbegründet. Ich hatte halt keine Erfahrung.

    Heute bestelle ich Haarteile ohne Geheimratsecken. Es kommt vor allem auf die Parameter Haarfarbe. Dichte, Haarqualität, Einschnitt und der Haarfrisur geeigneten Basismaterials an. Wenn das alles stimmt kannst du ruhig auch ein *grösseres“ Haarteil nehmen das hat dann schon Vorteile vor allem bei der Befestigung.

    Wenn du es mit dir vereinbaren kannst ein Haarteil mit mittelstarken Geheimratsecken zu bestellen hast du keine Probleme.

    Eine Zeichnung würde helfen. Schau mal ob du da was machen kannst.

    Beste Grüsse

    Michael

    #787

    Daniel
    Participant

    Okay, erstmal danke für den Link in das Forum, wo du das Video her hast.
    Ich habe mir die Diskussion durchgelesen und gemerkt, dass es da eben zwei „Lager“ gibt – die einen, die eher sagen „hauptsache Haare, darf auch weniger sein“ (diesem Lager gehöre eben ich an) und die Leute, die um jeden Preis den „jugendlichen Haarstatus“ haben wollen, also das ganz volle, völlig unversehrte Haar.

    Ich glaube, dass es mehr von den letzteren gibt, zumindest sagt mir das meine bisherige Recherche-Erfahrung (und ist ja auch irgendwie der Grund dafür, dass ich extra nachgefragt habe). 🙂

    Also ja, ich denke, für Männer, deren Haarkranz ebenfalls dünn wird, könnte das eine gute Möglichkeit sein, trotzdem eine „ganze Frisur“ zu haben, ohne gleich ein Full-Cap zu benötigen. Es sei denn, sie gehören zum Lager der vollen, dichten NW-0 Haar-Fanatiker 🙂

    Zum Zusammenhang von Dichte und „Realismus“ bei Haarteilen wollte ich noch was anmerken: Ich habe mal bei jemandem gelesen, dass es anfangs gerade diese angespannte „Suche nach möglichen Fehlern“ und der extreme Perfektionismus, den man an die Haarteile stellt oft dazu führt, dass am Ende ein „zu perfektes“ Ergebnis da ist und das wiederum gefährlich nah am „unnatürlich“ sein ist. Er meinte, dass es eben genau die unperfekten Kleinigkeiten ausmachen können, dass ein Haarteil unsichtbar wird, weil es einfach
    NATÜRLICH unperfekt aussieht und so auch nicht die Blicke auf sich zieht. Und das wäre wohl eher das Ziel, denke ich.

    Und in weiterer Folge ist mir dann durch das Beobachten noch etwas aufgefallen, das vielleicht viele auch nicht auf Anhieb sehen oder „ausblenden“ sobald sie sich selbste in Haarteil zulegen wollen: Viele Männer (junge wie alte) haben an sich schon dünneres Haar im Haarkranz, egal ob nun im Nacken oder seitlich über und um die Ohren. Ob die, die ich gesehen habe, irgendwann vom Haarausfall betroffen sind, sei da völlig dahingestellt. Tatsache ist, dass es da draußen Leute gibt, die ohnehin dünne Seiten haben (bis hin zum Haut-Durchscheinen) aber dann nach oben hin trotzdem normalen/dichten Haarstatus besitzen. Also punkto Haardichte-Verteilung gibt es in Natura ja auch die verschiedensten Formen.

    Wie seht ihr das?

    LG und Danke für die ganzen Antworten

    Daniel

    #788

    Hairenough
    Participant

    zu perfektes” Ergebnis da ist und das wiederum gefährlich nah am “unnatürlich”

    Ist das Ergebnis perfekt dann ist und bleibt es perfekt. Perfekt ist perfekt. Sieht es dann aber irgendwann unnatürlich aus dann ist es nicht mehr Perfekt heisst in der Praxis es wurden einige Parameter am Haarteil geändert die ein in der Theorie perfektes Haarteil wieder unnatürlich erscheinen lässt. Dann kann man aber auch nicht mehr vom perfekten Haarteil sprechen. Perfekt heisst in diesem Fall „unsichtbar-sich perfekt den eigenen haaren anpassen“
    Konkret heisst das der Mann im Forum hat sich verrückt gemacht immer wider auf der Suche nach dem „perfekten“ Haarteil hier und da was geändert bis am Ende das Ergebnis nicht mehr perfekt war…..;-)

    Anders formuliert. Wenn perfekt 100% ist dann war der User mal vielleicht bei 92 % hat wieder Aenderungen vorgenommen und sein haarteil ist jetzt bei 64%. Dann sieht es aus seiner Sicht so aus als ob das Haarteil „zu perfekt“ ist aber das ist eine vollkommen falsche Interpretation der Realität. Er hat bestimmt keine 120% erreicht ist also über das Ziel hinaus geschossen……..;-)

    Dein echtes Haar ist immer perfekt im Bezug auf Haarschaftdurchmesser, Haarfarbe, Haarqualität, Wellung etc etc im Bezug zu deinen anderen Haaren.

    Simple Frage die alles schnell beantwortet. Wenn du die Möglichkeit hast dein eigenes Haar wieder nachwachsen zu lassen würdest du dann sagen

    A:

    “ Ja klar mach ich den was ist schon perfekter und natürlicher als mein eigenes Haar.Sofort her mit den Haaren“

    Oder würdest du sagen

    B

    “ Ne da stimmt ja dann alles. Ist ja dann perfekt.
    Die Dichte, die Haarfarbe etc etc ist mir zu perfekt sieht schon wieder künstlich aus.. gib mir lieber Haare die ne kleine Abweichung in der Farbe haben gib mir lieber Haare die einen leicht grösseren Haarschaftdurchmesser haben , gib mir lieber Haare die ne leichte Farbabweichung haben damit es nicht zu perfekt und damit künstlich aussieht…..“

    ??

    Meine Meinung dazu ist umso perfekter dein Haarteil auf deine eigenen Haare abgestimmt ist desto besser weil perfekt in diesem Fall „unsichtbar“ bedeutet. Es bedeutet dein Haarteil ist nicht mehr von deinem echten eigenen gewachsenen Haare zu unterscheiden.
    Das ist doch unser Ziel. Natürlich darf man sich auch nicht verrückt machen da die meisten Menschen sehr schlechte Beobachter sind und selbst grössere Unterschiede nicht wahrnehmen das sollte aber uns nicht von einem gewissen Standard und gesetztes Ziel abhalten.


    Also punkto Haardichte-Verteilung gibt es in Natura ja auch die verschiedensten Formen.
    Wie seht ihr das?

    Sehe ich als unseren ganz grossen Vorteil. So ist es nämlich möglich eine höhere Dichte für den Oberkopf zu wählen auch wenn die Seiten schon dünner sind. Die Antwort warum das alles möglich ist hast du ja selbst gegeben. Es muss halt zu dir deinem Typ.passen in der Natur geht alles.

    Das ist aber alles blanke Theorie. Man kann ein Haarteil monatelang am Reisbrett planen aber wenn es da ist wirst du sowieso wider ànderungen vornehmen geht uns allen so. Ich kenne niemanden der mit seinem ersten Haarteil zu 100% zufrieden war. Es bedarf immer mehrere Versuche und da kommt man nur in der Praxis ans Ziel.

    Spannend wird es für dich doch erst wenn du dein erstes Haarteil hast und Erfahrungen sammeln kannst. Dann wird sich deine Sicht auch wieder ändern. Theorie und Praxis halt.

    Um auf das Video zurück zu kommen.

    Kannst du dir so eine Frisur vorstellen?

    Wie sehen jetzt deine nächsten Schritte aus?

    Wirst du dein Template selbst anfertigen oder in ein Studio gehen? (Du hast ja geschrieben du willst ja demnächst ins Studio und dir alles zeigen lassen.)

    Beste Grüsse

    Michael

    #803
    Flips
    Flips
    Keymaster

    @ Hallo Daniel

    Mittlerweile bist du ja schon ein gutes Stück weiter gekommen. Das merkt man an deinen letzten Beiträgen ganz deutlich. Ich möchte unseren Mitgliedern „Hairenough“ und „Nero“ ganz herzlich für ihre Einbringungen danken. Immer wieder Toll wie ihr euch beteiligt und damit anderen Usern weiterhelft. Diese Erfahrungswerte von euch sind Goldwert.

    Was gib es den derzeit NEUES bei dir Daniel?

    Viele Grüße

    Flips

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.