↑ Zurück zu Vorstellungsrunde

Flou stellt sich vor

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Flou vor 1 Jahr, 9 Monate.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #1305

    Flou
    Participant

    Hallo,

    ich heiße Flou und bin Mitte 20 alt. Bei mir fing der Haarausfall mit 20 stark an und hat sich über die letzen Jahre vermindert. Ich habe noch einiges an Resthaar mit dem ich mir eine Frisur zurecht „bastel“, aber diese ist nur eine Notlösung um meinen Haarausfall zu verstecken. Für mich ist die Situation sehr belastend, vor allem wenn ich hellem Licht ausgesetzt bin.

    In der Vergangenheit habe ich sehr viel Wert auf meine Haare gelegt. Ich war alle 2 Wochen beim Friseur und habe mein Haupthaar Mittellang getragen. Heute schneide ich meine Haare selbst und nutze Streuhaar, um die Haare dichter wirken zu lassen. Oft werde ich auf Staub im Haushalt oder mögliche Arbeit unter Staubbedingungen angesprochen, da man die einzelnen Streuhaare sieht.

    Im Netz habe ich viele Videos und Meinungen zu diesem Thema gelesen und bin auf Haarteile gestoßen. Mit großer Begeisterung habe ich mich dem Thema angenähert und viele Informationen gesammelt. Nach einer gewissen Zeit habe ich mich entschlossen es auszuprobieren. Dabei habe ich mir die Frage gestellt, ob es überhaupt alleine ohne Hilfe einer Fachkraft möglich ist, gute sehenswerte Ziele zu erreichen. Es gibt eine Menge Videos auf Plattformen, von denen einige auch auf Deutsch sind und die essentiellen Informationen vermitteln. Einige davon betreiben auch in Deutschland Zweithaarstudios, jedoch mit sehr anspruchsvollen Preisen, die ich mir nicht leisten kann. Von daher habe ich mich entschlossen, es selbst auszuprobieren und mich hier im Forum über eine mögliche Bestellung zu informieren.

    Ich trage meine Haare nach oben gestylt mit sichtbarem Haaransatz. Mit dem Haarteil würde ich meine Haare gerne, wie damals nach hinten gefönt und sichtbarem Haaransatz tragen. Dies sollte mit einem Swiss Lace und Flüssigkleber zu sehenswerten Ergebnissen führen. Vielleicht würde auch eine Mischung aus Swiss- und Frenchlace in Frage kommen. Die Lösung mit dem abgestuften Haaransatz finde ich super und würde ich für die ersten Haarteile bevorzugen.

    Das erstmal von mir. Ich freue mich auf eine mögliche Zusammenarbeit.

    #1306
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Flou,

    ich möchte um Entschuldigung bitten, dass ich erst jetzt dazu komme dir zu Antworten. Sei trotzdem herzlich Willkommen hier im Forum.

    Deine Geschichte ähnelt den vieler Mitglieder hier fast ganz genau. Man probiert zunächst das beste aus der Situation zu machen z.B. wie bei dir mit Schütthaar. Irgendwann merkt man aber, dass man damit auch keine tollen Frisuren mehr hinbekommt. Die Überlegung ein Haarteil zutragen ist dann oft der nächste Schritt neben der Haartransplantation.

    Modernes Zweithaar kann dir ganz schnell wieder eine ganze neue Lebensqualität geben. Endlich kann man wieder volles Haar tragen und tolle Styles machen. Alles das was du geschildert hast ist machbar. Und hier bei uns bekommst eine Top-Qualität zum Superpreis.

    Also, dann laß doch wieder was von dir hören. Du kannst mich jederzeit auch per eMail kontaktieren. Tatsächlich ist es so das der meiste Austausch über eMail stattfindet.

    Bis bald

    Flips

    #1308

    Flou
    Participant

    Hallo Flips,

    danke für die ermutigenden Worte. Ich habe noch einige offene Fragen.

    Wie siehst du es, wenn man als Anfänger, der nur durch Ausprobieren mit Nutzung von Videos und Foren und mit „learning by doing“ an das Thema Haarteil angeht. Ist das überhaupt möglich?

    Ich möchte eine relativ hohe Dichte haben. Was kannst du mir als Haarteil empfehlen? Sollte es ein Lace oder eine Folie sein. Bin derzeit noch in der Ausbildung und kann mir nicht jeden Monat ein neues Haarteil leisten, weshalb eher eine Lace in Frage kommen würde.

    Hierbei ist aber das Geschick des Anwenders entscheidend für die Langlebigkeit des Laces. Was sind die realistischen Nutzungsdauern als Anfänger mit Lacesystemen? Hast du dazu Erfahrungswerte?

    Flou

    #1310
    Flips
    Flips
    Keymaster

    Hallo Flou,

    Wie siehst du es, wenn man als Anfänger, der nur durch Ausprobieren mit Nutzung von Videos und Foren und mit „learning by doing“ an das Thema Haarteil angeht. Ist das überhaupt möglich?

    Das ist sicher möglich. Ich habe es hier ständig mit Newbies zu tun. Und tatsächlich einigen scheint das gut zu gelingen. Andere wiederum brauchen mehr Übung und Erfahrung im Umgang, der Pflege, Reinígung und Befestigung eines Haarsystems. Ich versuche dir dabei zur Seite zu stehen.

    Wenn du das Forum hier durchgeforstet hast, dann kennst du sicherlich meinen Ratschlag sich zunächst in Ruhe zu informieren. Nichts zu überstürzen. Ein neues Mitglied Andreas der zum erstem Mal jetzt überhaupt bestellt hat das super gemacht. Ich glaube wir haben bestimmt mehr als 50 Mails ausgetauscht bevor er nun seine erste Bestellung aufgegeben hat.

    Siehe seine Bestellung:

    http://zweithaarforum.com/forums/thema/user-andreas-meine-erste-bestellung-swiss-lace-mit-pu-rand/

    Es ist sicherlich nicht falsch auch ein paar Zweithaarstudios, Messen etc. zu besuchen um sich einfach ein Basiswissen anzueignen. Z.B. veranstalten die Fa. Schillo und die Fa. Knoche solche Messen oft in Wohnortnähe. Da bekommt man schon mal ein Gefühl und ersten Eindruck für ein Ht.

    Ich möchte eine relativ hohe Dichte haben. Was kannst du mir als Haarteil empfehlen? Sollte es ein Lace oder eine Folie sein. Bin derzeit noch in der Ausbildung und kann mir nicht jeden Monat ein neues Haarteil leisten, weshalb eher eine Lace in Frage kommen würde.

    Hohe Haardichte ist sowohl mit Lace als auch mit Folie möglich. Ich würde jeden Starter fast eher zur Folie raten. Den diese ist ohne Übung viel leichter im Handling als z.b. eine Lacebasis, welche ja aus durchlässigen Waben besteht.

    Welches Haarssystem du aber wählst hängt von deinen Wünschen und Aktivitäten ab. Da bräuchte ich noch mehr Informationen von dir. Du schreibst Eingangs:

    Ich trage meine Haare nach oben gestylt mit sichtbarem Haaransatz. Mit dem Haarteil würde ich meine Haare gerne, wie damals nach hinten gefönt und sichtbarem Haaransatz tragen

    Ok, da haben wir schon einen wichtigen Hinweis. Für einen solchen Haaransatz kann French- und Swisslace, sowie ultra dünne Folie in Betracht gezogen werden.

    Welche Farbe hat den deine Haut? Das ist auch wichtig z.B. ist bei dunkleren Hauttönen French Lace nicht immer die beste Lösung. Wobei es auch einige gibt die mit super zufrieden sind.

    Sicherlich Swisslace ist noch heller und feiner, aber eben auch nicht so. stabil.

    Manchmal kann auch eine Kombi von beiden infrage kommen. Siehe Bestellung:

    http://zweithaarforum.com/forums/thema/user-leon-anfrage-frenchlace-in-kombi-mit-swisslace/

    Für einen unsichtbaren Haaransatz ist wahrscheinlich Lace das noch natürlichere Haarsystem. Das liegt daran, dass diese Montur aus Waben besteht die unterbrochen sind, während die Folie ja eine Einheit ist.

    Aber auch die ganz dünne Folie hat seine Stärken. Sie ist nahezu unsichtbar und kommt mit der V-Looped Technik ohne Knoten aus. Das Haar scheint aus der Kopfhaut zu wachsen. Diese Optik gelingt mit Folie sehr gut. Solltest du aber viel Sport treiben und viel Schwitzen ist sie wahrscheinlich nicht die beste Lösung für dich.

    Ob Lace oder Folie, es hängt auch maßgeblich von der Befestigung ab, wie natürlich beide Haarsyteme wirken. Gerade am kritischen Haaransatz.

    Was sind die realistischen Nutzungsdauern als Anfänger mit Lacesystemen? Hast du dazu Erfahrungswerte?

    Das ist sehr schwer zu beantworten. Da gibt es viele verschiedene Aussagen zu von Trägern. Ich hatte einen Beginner hier der mit seinen Swiss Lace Ht ca. 5 Monate klar kommt. Andere sagen, dass sie so ca. 3 Monate mit hinkommen. Es ist einfach zu individuell um eine exakte Aussage treffen zu können.

    Übrigens kommen einige auch mit der Ultra dünnen Folie 3 Monate hin, und das obwohl das Haar ja komplett ohne Knoten integriert ist. Ich gehöre auch dazu. Geworben wird aber oft nur mit um die 6 Wochen Tragezeit.

    Viele Grüße

    Flips

    #1314

    Flou
    Participant

    Hallo Flips,

    ich habe mich die Tage weiter in die Themen eingelesen und werde den Weg mit einem Lace gehen. Ich mache 2 – 3 Mal die Woche Sport und denke, dass dies ein wichtiger Entscheidungspunkt für ein Lace ist. Sollte im Haaransatz aufjedenfall gebleicht sein; eine Kombi aus Swiss und FrenchLace wäre ebenfalls interessant, aber dafür habe ich mich noch nicht ganz entschieden, bin da offen für Vorschläge. Ein PU-Rand wäre für mich als Anfänger sehr vorteilhaft, jedoch bin ich mir unsicher,ob dies mit der Frisur die ich mir wünsche möglich ist (siehe Videolink und Bilder unten).

    Welches Haarssystem du aber wählst hängt von deinen Wünschen und Aktivitäten ab. Da bräuchte ich noch mehr Informationen von dir.

    Möchte gerne in Richtung von: https://www.youtube.com/watch?v=HK3RxXiITe8 gehen. Der Haaransatz sollte etwas abgestuft sein, sodass es natürlich wirkt. Mein Hautfarbe ist etwa so wie im verlinkten Video. Was meinst du welche Dichte ich für diese Frisur benötige? Werde dann davon einige Prozent runtergehen, um im darauffolgenden Haarteil die Zieldichte anzustreben und mich und meine Umwelt an die Haardichte zu gewöhnen.

    Die folgenden Daten sind schonmal eine Idee für die Bestellung:

    Basis: Lace (French, Swiss oder SwissFrench) mit gebleichten Knoten (zumindest im Haaransatz)
    Haaransatz: abgestuft
    Haarlänge: Standard ca. 15cm
    Knüpfung: Freestyle
    Wellung: Body Wave
    Haartyp: Sollte dem europäischem Haar ähneln
    Haarfarbe: nach Haarprobe

    Viele Grüße
    Flou

    Dateianhänge:
    1. Haarstyle
    2. Haarstyle2
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.